Unsere Preise

Faire und transparente Kosten für Ihre Tierbestattung!

Folgende Zahlungsarten sind möglich:

  • Vorabüberweisung
  • EC-Zahlung bei Ascheübergabe
  • Barzahlung bei Ascheübergabe

Einzeleinäscherung

Ihr Haustier wird einzeln eingeäschert. Die Asche ihres Tieres wird von uns an Sie zurückgeführt.

Vögel & Nager * 135,00 €
Katzen * 185,00 €
0,1 – 5 KG * 225,00 €
5,1 – 10 KG * 245,00 €
10,1 – 15 KG * 265,00 €
15,1 – 25 KG * 305,00 €
25,1 – 45 KG * 325,00 €
45,1 – 75 KG * 355,00 €
75,1 – 100 KG * 405,00 €

Sammeleinäscherung

Ihr Haustier wird gemeinsam mit anderen Tieren kremiert und anschließend auf dem Streubeet des Krematoriums verstreut.

Vögel & Nager * 95,00 €
Katzen * 145,00 €
0,1 – 5 KG * 135,00 €
5,1 – 10 KG * 155,00 €
10,1 – 15 KG * 175,00 €
15,1 – 25 KG * 195,00 €
25,1 – 45 KG * 215,00 €
45,1 – 75 KG * 235,00 €
75,1 – 100 KG * 275,00 €

Zur Zeit berechnet das Krematorium einen Energiekostenzuschlag von 20 €.

Allgemeine Kosten

Darin enthalten sind die Abholung Ihres Tieres bei Ihnen zu Hause oder Ihrem Tierarzt, die Überführung zum Krematorium und die Rückführung der Urne zu Ihnen nach Hause. (Bis 100km Hin- und Rückfahrt)

Mo – Fr:
8:30 bis 18:00 Uhr — 79,00 €
18:00 bis 20:00 Uhr — 139,00 €
20:00 bis 21:30 Uhr — 179,00 €

Ab 100km berechnen wir für jeden weiteren Kilometer 0,80 €.
An Wochenenden und Feiertagen sind wir bei Notfällen für Sie da!

Verabschiedung zur Termineinäscherung im Krematorium — 100,00 €

Hochwertiges Zertifikat — 5,00 €
Fell im Glas zur Erinnerung — 10,00 €

Notdienstpreise

Samstag – 25,00 Euro
Sonn- und Feiertags – 50,00 Euro
Falls Sie keine Urne benötigen, überreichen wir Ihnen die Asche Ihres Tieres in einer Asche-Kartonage:
Gr. 1 – 22,00 Euro
Gr. 2 – 28,00 Euro
Gr. 3 – 35,00 Euro

Für das Befüllen von Urnen und Ascheschmuck, die nicht aus unserem Angebot sind berechnen wir 10 Euro.
Entsorgung von Decken / Körbchen / Boxen/ etc. – 10,00 € bis 15,00 €

* Die hier genannten Preise verstehen sich inkl. des derzeit gesetzlichen Mehrwertsteuersatzes.

Stand 12/2023

Wir wollen alles dafür tun, damit ihr Liebling mit Anstand und Würde über die Regenbogenbrücke gehen kann.

Viola-Beate Schepp

Häufig gestellte Fragen

Der Tierbestatter holt das verstorbene Haustier beim Tierhalter oder beim Tierarzt ab, überführt es fachgerecht an sein Partnerkrematorium, organisiert die Einäscherung und führt die Asche des verstorbenen Tieres in einer Urne an den Tierhalter zurück.

Die Einäscherung des verstorbenen Tieres wird in einem Tierkrematorium vorgenommen. Die verbleibende Asche des Tieres kann dann nach der Kremierung verstreut werden oder in einer Urne aufbewahrt oder bestattet werden. Zusätzlich kann ein Teil der Asche zu Diamanten oder Ascheschmuck verarbeitet werden.

Ein einzelner Tierkörper kleinerer Tierrassen wie beispielsweise Hunde, Katzen, Kaninchen, Wellensittiche oder Zierfinken darf im Garten bestattet werden. Dabei müssen folgende Vorschriften eingehalten werden: Sie sollten der Eigentümer des Grundstücks sein, auf dem das Tier begraben wird.

Bei der Bestattung von Haustieren auf dem eigenen Grundstück müssen folgende Voraussetzungen eingehalten werden: Das Tier muss mindestens 50 Zentimeter tief begraben werden; das Grundstück darf nicht in einem Wasserschutzgebiet liegen oder in der Nähe öffentlicher Wege; das Tier darf keine meldepflichtige Krankheit.

Die Verwesung eines Tierkörpers dauert 20 bis sogar 40 Jahre. Das hängt von der Bodenbeschaffenheit ab.

Verstorbene Tiere unterliegen der sog. Beseitigungspflicht, sofern eine Bestattung von den Haltern nicht gewünscht wurde. Tiere, die kleiner sind als Hunde oder Katzen, dürfen auch über den Hausmüll entsorgt werden. Um dem Seuchenschutz nachzukommen, werden Kadaver von der Tierkörperbeseitigung abtransportiert. Das verstorbene Tier wird zusammen mit Abfällen aus Schlachtbetrieben und anderen tierischen Abfällen in der Tierkörperbeseitigungsanstalt beispielsweise zu Tierfett oder Tiermehl weiterverarbeitet.

Die Aschen einer Gemeinschaftskremierung werden andächtig in dem Streubeet des Tierkrematorien verstreut. Dort, wo ihr geliebtes Tier kremiert wurde, findet auch seine Asche die letzte Ruhe.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.